Aktuelle Finanz- und Steuer-Informationen

26. Juli 2017

Bürokratieentlastungsgesetz II

Anhebung der umsatzsteuerlichen Kleinbetragsgrenze auf 250 EUR   Für die Praxis von großer Bedeutung ist die Anhebung der umsatzsteuerlichen Wertgrenze für Kleinbetragsrechnungen (§ 33 UStDV) von 150 EUR auf 250 EUR (brutto) – rückwirkend zum 01.01.2017 – durch das Zweite Gesetz zur Entlastung insbesondere der mittelständischen… mehr
30. Juni 2017

„Living apart together“ – Zusammenveranlagung trotz langjähriger räumlicher Trennung von Ehegatten durch Finanzgericht bestätigt

Die Beantragung der sog.  Zusammenveranlagung zur Einkommensteuer mit dem Splittingtarif hat insbesondere für Ehegatten, die unterschiedliche Einkommen generieren, steuerliche Vorteile.   Bisher kamen für die Steuervergünstigung der Zusammenveranlagung nur diejenigen Eheleute bzw. eingetragene Lebenspartner in Betracht, die auch räumlich… mehr
26. April 2017

Höhere Steuervorteile in der Einkommensteuer bei außergewöhnlichen Belastungen

Änderung der Rechtsprechung bei Ermittlung der zumutbaren Belastung z.B. bei Krankheitskosten   Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 19.01.2017 (VI R 75/14) entschieden, dass Steuerpflichtige sog. außergewöhnliche Belastungen, wie z.B. Aufwendungen wegen Krankheit oder Behinderung, höher  als bisher steuerlich geltend machen… mehr
030 8871358-0
info@nr1steuerberatung.de